LEADING WITH EMPATHY

Menschenorientierte Unternehmensführung zur nachhaltigen Transformation

Termine 2024 in Planung | Waldeck Spa Ressort Bad Dürrheim

mit Markus Paul und Heinz-Walter Ramöller

EIN EXKLUSIVES KOMPAKTES SEMINAR MIT TIEFGANG FÜR UNTERNEHMERINNEN UND UNTERNEHMER.
DAMIT WIR DAS FÜR SIE GARANTIEREN KÖNNEN, SIND NUR WENIGE PLÄTZE VERFÜGBAR!

Das Seminar für Menschen mit Verantwortung,
die bereit sind noch tiefer an sich zu arbeiten.

 

Warum LEADING WITH EMPATHY?

Die Welt befindet sich in einem großen Umbruch – technologisch und demografisch. Vor allem Unternehmen stehen vor der Herausforderung diesen zu bewältigen. Wir sind davon überzeugt, dass das nur mit einer  Transformation zu schaffen ist, bei der Menschen im Fokus stehen. Die Prioritäten, die bisher auf Technologie, Systeme und Prozesse gelegt wurden, werden mehr und mehr durch den (Engpass-)Faktor Mensch ergänzt und dorthin verschoben. Das erfordert eine Unternehmensführung, die sich selbst und ihre Belegschaft als Menschen betrachtet und deshalb Empathie als wesentlichen Teil der Professionalität begreift.

Unser Ansatz

Wir bringen Verantwortungsträger zusammen, die bereit sind sich selbst weiterzuentwickeln und noch weiter an sich zu arbeiten. Mit ihnen sprechen wir über die Rolle des Menschen und des Menschseins bei der Transformation von Unternehmen.

Was genau bietet Ihnen das Seminar?

kurz, realitätsnah, lösungsorientiert – und dennoch mit Tiefgang

Weil wir wissen, dass Ihre Zeit wertvoll ist, gestalten wir das Seminar kurz und bündig: Ein Vormittag plus Mittagessen am 12. Januar 2024.

  • Sie erhalten Impulse zur menschenorientierten Transformation.

  • Wir betrachten und analysieren gemeinsam Ihre reelle Praxis.

  • Sie erwarten neue Perspektiven und Ansätze, wie Ihnen die menschorientierte Führung bei Ihrer Transformation weiterhilft.

Eine Sache wäre da noch:

Persönliche Transformation geht der organisatorischen Transformation voraus. In diesem Seminar geht es daher vor allem auch darum, dass Sie sich selbst anschauen und mutig sind, weiter zu wachsen.

TOP DEAL FÜR FRÜHBUCHER:
Wenn Sie sich das Seminar vormerken, erhalten Sie Sonderkonditionen bei Terminverkündung.

Über was wir im Seminar gemeinsam sprechen wollen:

 

Welche Phänomene treten bei der Transformation in der Praxis auf?

Was ist “menschenorientierte Transformation” und wie unterscheidet sie sich von herkömmlichen Ansätzen?

Welche Hebel haben Sie, um das Gelingen Ihrer Transformation durch den menschenorientierten Ansatz zu sichern?

 

MARKUS PAUL


Wirtschaftsingenieur und systemischer Coach

In seiner ersten beruflichen Karriere als Ingenieur war Markus Paul u.a. als Organisationsentwickler, Produktionsleiter und Qualitätsmanager tätig.

Heute begleitet er Unternehmen in Change Projekten und bei der Entwicklung von Führungskräften, aber auch Geschäftsführer*innen, Führungskräfte und Selbständige als persönlicher Coach.

Den Schwerpunkt seiner Arbeit legt er dabei auf New Leadership bzw. emotionale Intelligenz in der Führung. Am Campus Horb der Dualen Hochschule Baden-Württemberg unterrichtet er zudem als Lehrbeauftragter zum Thema Leadership. Sein kommunikatives Talent nutzt er darüber hinaus auch als Key Note Speaker und Moderator.

 

HEINZ-WALTER RAMÖLLER


Kaufmann und Pastor

Seine berufliche Laufbahn begann Heinz-Walter Ramöller als kaufmännischer Angestellter in einem Versorungsunternehmen. Nach seinem Theologiestudium war er in Kirchengemeinden unterwegs, um den Menschen in den schönsten, aber auch den tragischsten Lebensmomenten zur Seite zu stehen und auch den großen Fragen des Lebens zu einer Antwort zu verhelfen.
Heute begleitet er als Coach Menschen, die in herausfordernden Lebenssituationen stehen. Sein besonderes Interesse gilt dabei Verantwortungsträgern in der Wirtschaft. Zudem hält er Vorträge zu Themen wie Resilienz, Burnout, Kommunikation und mentaler Gesundheit.

Interessenten Leading with Empathy

Erfassung von persönlichen Daten für die Information über Termine der Veranstaltung "Leading with Empathy"
Ich stimme der speicherung meiner Daten zu(erforderlich)